Was ist Obdachlosigkeit?

Inhaltsbewertung

Unsere Bewertung: 100% - 64 Stimmen

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 0.00 (0 Stimmen)

Obdachlosigkeit ist der Zustand, in dem man kein Dach über dem Kopf hat. Ein Obdachloser schläft auf den Sofas von Familie und Freunden, lebt in Notunterkünften, lebt in Motels, betreuten Häusern, schläft in einem Auto, findet in einem verlassenen Haus Trost oder sucht auf den Straßen Zuflucht. Sie können Obdachlosigkeit erleben, nachdem Auktionatoren Ihr Haus versteigert haben, Verlust von Arbeitsplätzen, Unterbeschäftigung, politische, soziale und kulturelle Probleme, psychische Erkrankungen, Sucht nach Substanz, Mangel an bezahlbaren Häusern, junge Menschen, die zum ersten Mal den Komfort ihrer Häuser verlassen, schlecht verwaltete Finanzen oder häusliche Gewalt.

Obdachlosigkeit diskriminiert weder Rasse, Geschlecht, sexuelle Orientierung, Bildungsstand oder Religion. Manchmal ist es friedlich, obdachlos zu sein, anstatt in einem Haus ohne Frieden zu leben. Obdachlos zu sein, trifft Sie schwer, wenn Familie oder Freunde Sie zum Auspacken auffordern, insbesondere wenn Sie völlig auf sie angewiesen sind. Starke Regenfälle, die zu Überschwemmungen führen, neigen dazu, die Häuser anderer Menschen wegzuwaschen, wodurch sie obdachlos werden. Gewalt und auch Feuer können dazu führen, dass man obdachlos wird, um in Lagern zu leben. Lager bevorzugen in der Regel ältere Menschen und Kinder, es sei denn, einer ist schwanger oder krank.

Sie können bei den zuständigen Behörden Hilfe anfordern, wenn Sie obdachlos sind oder wenn Sie eine Aufhebungsmitteilung erhalten haben und Sie keinen Ort mehr haben. Schulen und Kirchen helfen auch denen, die Zuflucht suchen, einen Ort, an dem sie ihren Kopf schützen können.

Wenn jemand obdachlos wird, sollte er eine schnellere Lösung finden, um das Problem zu beseitigen. Niemand wählt obdachlos zu sein; Sie sollten einen Weg finden, in Ihrem Haus zu bleiben, Ihre Beiträge pünktlich zu bezahlen und sich die Peinlichkeit zu ersparen, dass Sie aus Ihrem Haus ausgeschlossen werden.

Obdachlose sind einem hohen Risiko ausgesetzt, Infektionen und Krankheiten zu bekommen, die mit dem kalten Wetter und der Hygiene zusammenhängen. In einigen Ländern haben sich die Obdachlosen auf den Straßen so wohlgefühlt, dass wir jetzt Straßenfamilien mit kleinen Kindern haben, die obdachlos geboren wurden. Ex-Verurteilte sind die häufigsten Obdachlosen, da sie ihre Zeit verbracht haben und kein Einkommen haben, und die Gemeinde isoliert sie oft. Die Ex-Verurteilten wenden sich schließlich der illegalen Verfolgung zu und landen dann in ihrem Zuhause, das sie am besten kennen, dem Gefängnis.

Obdachlose sind oft der Gefahr ausgesetzt, in Drogen gelockt zu werden, da sie ein leichtes Ziel sind. Einige werden sexuell belästigt, was ihr Selbstwertgefühl senkt, und werden möglicherweise mit HIV und sexuell übertragbaren Infektionen infiziert. Obdachlose haben nur schwer Zugang zu medizinischer Versorgung. Daher sollten Ärzte es sich zur Priorität machen, diese Dienste zeitweise zu erbringen.


Siehe auch: Meine Arbeit schreiben: Best Professional College Essay Writing Service


Den Obdachlosen kann man helfen, indem man ihnen warme Kleidung, Socken, Trinkwasser, Brot, Decken, Handdesinfektionsmittel und Fast Food spendiert.

Es fällt einem schwer, sich vorzustellen, ob er obdachlos ist, und macht es schwer, sich die harten Zeiten und die Herausforderungen vorzustellen, denen sie ausgesetzt sind. Wie das Sprichwort sagt, ist Ost oder West das Beste; man versteht das nicht, bis sie obdachlos geworden sind.

Besondere Angebot!
Verwenden COUPON: UREKA15 um 15.0% zu deaktivieren.

Alle neuen Bestellungen am:

Schreiben, umschreiben und bearbeiten

Bestellen Sie jetzt