Globales Geschäft
1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 5.00 (1 Vote)

Executive summary

Pharmaceuticals ist eine informationsgestützte Innovation, die sich auf einen Bereich konzentriert, der speziell darauf ausgerichtet ist, die Marktergebnisse des australischen Pharma-Interesses an der Erforschung von Arzneimitteln zu ermitteln und zu identifizieren. Das australische Pharmaunternehmen umfasst bio-restaurative Untersuchungen, Biotechnologieunternehmen und unspezifische Arzneimittelorganisationen sowie verwaltungsbezogene Bereiche wie Verbreitung und Großhandel. Die Pharmazeutika verzeichneten in 3.9 einen Verkauf von Medikamenten im Wert von 2015 Milliarden US-Dollar und wurden im Vergleich zu anderen Branchen als Australiens umsatzstärkster Anbieter anerkannt. Das Unternehmen beschäftigte rund 18,500-Mitarbeiter bei der Montage und gab mehr als 500-Millionen-Dollar für die pharmazeutische Herstellung in 2015 aus. Angebote von integralen Rezepten der Unternehmen hatten einen Wert von etwa 4 Mrd. USD pro Jahr. Das Papier wird Hintergrundinformationen des Pharmaunternehmens Aspen Australia erörtern, seine Ziele, mit anderen großen Pharmaindustrien in anderen Ländern wie China und Südafrika zusammenzuarbeiten, sind mit dem Risiko verbunden Das Führen von Geschäften mit einem der Unternehmen sowie die Einstiegsstrategie, mit der Aspen Australia seine geschätzten Kunden effektiv bedienen und Dienstleistungen erbringen kann, tragen zur Wahrung seines Ansehens bei. Das Papier endet mit einem Fazit und einer Empfehlung des besten Unternehmens, mit dem Aspen Australia fusionieren kann.

Inhaltsverzeichnis

Executive summary

  • Einführung
  • Aspen Australia Unternehmenshintergrund
  • Risiken und Herausforderungen, mit denen Aspen Australia voraussichtlich bei der Expansion auf den Weltmarkt konfrontiert ist
  • Pharmazeutisches Zielland für Arzneimittel von Aspen Australia
  • Urbanisierung
  • Sozialversicherungsgrenze
  • Das Geschäftsumfeld
  • Begründung für die Einstiegsstrategie für Arzneimittel in Südafrika
  • Konzentrieren Sie sich auf die Taschen der Entwicklung
  • Stellen Sie feste Gruppen in der Nähe zusammen
  • Modeverbände
  • Bewältigung der Herausforderungen bei Angebot und Ausbreitung
  • Fazit
  • Referenzen

1.0 Einführung

Der Übergang zu einem Geschäftsmodell mit Zugangsantrieb auf nationaler Ebene bedeutet einen bemerkenswerten Geschäftstest und sollte entsprechend behandelt werden. Es ist nicht ausreichend, Handbücher auszugeben und Workshops mit Volksgruppen abzuhalten, wie dies in einigen wenigen Organisationen der Fall ist. Verschiedene Organisationen haben Zugangskapazitäten an Außenseiter in der Nachbarschaft ausgelagert. So wie es sein mag, kann es trotz der Tatsache, dass dies zu vorübergehenden Erhöhungen führen kann, zweifellos die Entlastung rückgängig machen, wenn eine pharmazeutische Organisation feststellt, dass ihre Interessen nicht mehr mit den Problemen des Komplizen übereinstimmen, zum Beispiel der Übereinstimmung mit der Bewertungsrichtung. Wenn dies nicht der Fall ist, haben die Nationalverbände möglicherweise nicht mehr die Möglichkeit, die Haftung für den Zugang ins Haus zu übernehmen. Aspen Australia Pharmaceutical muss sich methodisch von oben aus nähern (Aspen, 2012). Der Zugang sollte nur eine Handvoll Anforderungen an die Motivation hochrangiger Beamter in sich entwickelnden Märkten sein. Es sollte grundlegend für die allgemeine Technik des Distrikts und für alle damit verbundenen Geschäftsänderungsaktivitäten sein. Fruchtbare Projekte sollten außerdem auf nationaler Ebene in praxisübergreifenden Vereinbarungen festgemacht werden. Diese Methoden sollten sowohl Transformationsaktivitäten einbeziehen, für die einige ernste Energie erforderlich ist, als auch inkrementelle flüchtige Aktivitäten, die schnelle Gewinne zur Stärkung der Kraft erzeugen. Es kann schwierig sein, zu gewährleisten, dass die Eintrittspunkte sehr gut auf Qualität und Trennung abgestimmt sind, da in der Nähe befindliche Volksgruppen häufig nicht erkennen, was sie nicht wissen. Um die Art und Weise zu ändern, in der Regierungsverbände Open-Access-Türen berücksichtigen und verfolgen, müssen Organisationen ein paar typische Aktivitäten durchführen, bei denen Einzelpersonen dazu gezwungen werden, aufzustehen (Aspen, 2012).

2.0 Aspen Australia Unternehmenshintergrund

Aspen Australia hat seine Geschäftstätigkeit in Australien mit 2001 möglicherweise mit einer Vereinbarung von Artikeln aufgenommen, die Angebote in Höhe von etwa 12 Millionen US-Dollar schafft. Nach dem Zusammenschluss des Unternehmens mit dem Pharmaunternehmen Sigma in 2011 belaufen sich die annualisierten Deals in Neuseeland und Australien auf fast 900 Millionen US-Dollar. Aspen Australia Pharmaceuticals ist darüber hinaus für ein sich entwickelndes Geschäft in zwölf Ländern in Asien verantwortlich und führt für das Geschäftsjahr 139 Geschäftsabschlüsse in Höhe von voraussichtlich 2016 Mio. USD durch. Abgesehen von Werbe- und Aneignungsgegenständen der Aspen Group, erlauben Sie zusätzlich Artikel von verschiedenen Organisationen und richten Sie sich an die Bedürfnisse unserer Lizenzgeber (Aspen, 2012). Das Unternehmen hat fünf Gruppen von Angebotsdelegierten, die alle ergebnisorientiert und erfahren sind und Spezialisten, Behörden, Heileinrichtungen und Drogenspezialisten abdecken. Darüber hinaus nutzt Aspen Australia eine ausgelagerte Feldmacht für ein Grundbedürfnis. Das Unternehmen verfügt über ein eingespieltes, effektives und demonstriertes Administrationsteam. Aspen Australia ist eine unternehmerisch geprägte Organisation, die häufig mit verschiedenen Organisationen zusammenarbeitet, darunter auch mit multinationalen Unternehmen. Aspen Australia ist eine der größten pharmazeutischen Organisationen in Australien und hat eine herausragende Stellung unter den umfangreichsten Lösungsangeboten des Landes, die die meisten Krankheitszustände abdecken. Das Aspen-Sortiment umfasst verschreibungspflichtige Arzneimittel, Spezialarzneimittel, OTC-Human-Services und Ernährungsprodukte. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über ein florierendes Export- und Lohnfertigungsgeschäft. Aspen Australia 'Branded Prescription Business setzt Akzente beim Aufbau von Marken und bei der Bewerbung eines Produkts für seine Vorteile. Unser OTC-Geschäft bringt uns in die Top-5-OTC-Organisationen des Landes. Wir planen eine Organisationsgesellschaft, in der alle Repräsentanten respektiert und respektvoll angesprochen werden und in der Show arbeiten, um die Organisationsziele zu erreichen (Aspen, 2012). Das Unternehmen hat offene Türen zu Dingen, die andere aus Gründen des Post-Merger-Centers, administrativer Probleme oder mangelnder Budget-Plausibilität möglicherweise streifen möchten. Aspen Australia Pharmaceuticals reagiert schnell auf Kunden- und Wirtschaftssituationen und trifft schnelle, aber bedachte Entscheidungen. Während andere die Kundenverwaltung mit Lippenbekenntnissen beauftragen, vertrauen wir bei Aspen Australia Pharmaceuticals wirklich darauf, dass der Kunde der Auftraggeber ist. Wir beherrschen das Schwenken rückläufiger Artikel und haben Erfolge in der Verwaltung des Artikellebenszyklus (Aspen, 2012) gezeigt. Wir erneuern Marken durch erfinderische Präsentation und Kundenverwaltung der Superlative. Unser Artikelportfolio umfasst die absolut empfohlenen Marken in Australien, und Aspen Australia ist landesweit die Nummer eins in Bezug auf Lösungen, die aus von Aspen beworbenen Artikeln bestehen.

3.0 Risiken und Herausforderungen, denen sich Aspen Australia Pharma voraussichtlich bei der Expansion auf den Weltmarkt stellen muss

Da sich die aufstrebenden Unternehmen der pharmazeutischen Industrie zunehmend sozialversicherungsfähig sind, suchen sie ebenfalls nach Ansätzen zur Eindämmung ihrer Kosten. Das Fehlen einer Beteiligung an fortgeschrittenen Bedingungen, um Geld zu sparen, kann zu vereinzelten Nutzenuntersuchungen und grob verbundenen Ausgabengrenzen führen, die den Patienten den Zugang zu kreativen Behandlungen verbieten. Bei der bisherigen Bewertung des Geldersparnis-Vorteils können sich auch politische Gewichtungen auf die primäre Führung des Unternehmenssektors auswirken. An dem Punkt, an dem der Zugang tatsächlich ist, werden häufig Wertkontrollen verwendet, um die Ausgaben für therapeutische Dienstleistungen und die unterstützende Weiterentwicklung des lokalen Geschäfts zu überwachen (Bahari et al., 2011). In China zum Beispiel haben die verschiedenen gängigen Gesetzgebungen verschiedene Angebotsmaßnahmen vorgelegt, um die Wertespalte zwischen generischen Generika und patentfreien Universalmarken zu verringern. Noch wichtiger ist, dass die Ansätze zur Kontrolle der Rückzahlungsausgaben von Einrichtungen auf Ärzteebene die Fähigkeit von Ärzten einschränken, höherwertige patentfreie Universalmarken zu empfehlen, wenn Arzneimittel in der Nachbarschaft immer noch in Zweifel gezogen werden. Solche Ansätze, die einst auf das Niveau von 1-Stadtgebieten in China beschränkt waren, sind inzwischen von der Nation begeistert. Die südafrikanische Gesetzgebung, ein weiteres Beispiel, gibt großzügige Umstände für privat hergestellte Artikel in Tageslichttendenzen aus und wertet sie als wertvoll aus und wertet einen erfolgreichen Wert auf, der für internationale Arzneimittel auf der Basis-Medikamentenliste (Daba, 2014) verfestigt wird. Darüber hinaus neigt der südafrikanische Gesetzgeber dazu, privat gefertigte Gegenstände zu neigen, und hofft, die Ferntransportkosten, insbesondere für Arzneimittel, durch eine breite Innovationsmotivation zu senken, die für Komplizen ein großes Volumen garantiert. Dieser sich entwickelnde Fokus auf die Kostenregulierung ist keineswegs das einzige Problem, dem sich weltweite Medikamentenorganisationen mit Sicherheitsproblemen gegenübersehen, die den Marktzugang in aufstrebenden Entwicklungsländern gefährden. Andere verwirrende Komponenten umfassen Übersetzungen lizenzierter Innovationsversicherungen, die Generika und Biosimilar unterstützen, Strategien und Praktiken, die die Entscheidungsträger in der Nachbarschaft unterstützen, und regelmäßige Arrangementsänderungen. Wie zu erwarten ist, beginnen Pharmafirmen damit, die Expansionsfähigkeiten des Marktes sorgfältig zu überdenken, um die offenen Türen der sich entwickelnden Märkte zu finden - insbesondere für den Versand innovativer Medikamente (Floether, 2012).

In den wichtigsten Industrieländern ist der Markteintritt im Wesentlichen besorgt über die Einschätzung und Erfüllung der nahegelegenen Anforderungen, beispielsweise über die Erlangung der nachhaltigen SMR- und ASMR-Ratings in China. In den Entwicklungsländern ist der Test eher irrsinnig. Pharmazeutische Organisationen wie Aspen Australia, die Zugang zum Geschäftsbereich für ihre Artikel suchen, prüfen und finanzieren normalerweise nicht nur mit anderen pharmazeutischen Organisationen und anderen Krankheitszonen, sondern auch mit Barriere-, Unterweisungs- und anderen staatlich unterstützten Segmenten. In der Zwischenzeit sind die Ausgaben für Human Services im Vergleich zu den Ausgaben in Industrieländern gering. In 2012 belief sich der allgemeine Wohlfühlkonsum auf 6.3% des Bruttoinlandsgewinns in der Türkei, 6.5% in Russland, 5.7% in China, 5.0% in Südafrika und entwickelte sich zu 9.7% in Großbritannien und 10.3% in Deutschland (Gelb, 2014). Diese Unvorhersehbarkeit impliziert, dass Pharmaunternehmen den Markteintritt auf einem umfassenderen und koordinierteren Weg in sich entwickelnden Märkten charakterisieren müssen. Für die Abdeckung von drei zentralen Gebieten, dh Verwaltungsgebieten: Erhalten von Werbezulassungen in angemessener Weise durch Aktivitäten wie die Sicherung des in der Nähe befindlichen therapeutischen Sprachangebots in der Vorbereitungsphase, die Bewertung und Rückzahlung: Sicherstellung geeigneter Wertniveaus und Einbeziehung in die Rückzahlungsaufzeichnungen durch Schaffung überzeugender Aufzeichnungen in der Nähe Bestätigung und Anleitung fruchtbarer Meditationen und Arrangements. Darüber hinaus ist die dritte Zone das Rahmenwerk: Die Tendenz zu Engpässen bei der Basis medizinischer Dienstleistungen und beim Wohlbefinden durch Maßnahmen, die beispielsweise die Unterweisung von Ärzten in einem in einem bestimmten Land nicht angemessen angesprochenen Anspruch auf Ruhm unterstützen. Der Eintritt in sich entwickelnde Pharmamärkte ist in der Regel mit einem hohen Risiko verbunden (Haggan, 2012). Pharmazeutische Berichte deuten darauf hin, dass Länder mit einem hohen Anteil an Krankheitsprofilen und erhöhten Arzneimittelausgaben stark variieren können, je nachdem, wie die Medikamente ausgegeben werden. Dies deutet darauf hin, dass einige Gruppen erfolgreicher sind als andere, wenn es darum geht, Partner aus der Nachbarschaft zu gewinnen und Zugangsaktivitäten für nahegelegene Einrichtungen bereitzustellen.

Derzeit gibt es keine spezifische Strategie für den Eintritt in den nahegelegenen Pharmamarkt. Die Bewältigung der Herausforderungen auf lokaler Ebene ist jedoch ein anständiger Ansatz. Eine solche Grenze ist der Mangel an Subventionen: In den aufstrebenden Märkten sind die Pro-Kopf-Ausgaben für Human Services niedriger und werden häufig für unverzichtbare Behandlungen aufgehoben, wobei der Zugang zu fantasievollen Medikamenten einfach unglaublich ist oder sich nur auf Infektionsbereiche konzentriert (z. B. HIV vs. HCV in Brasilien). Ein weiteres Hindernis sind Strategielöcher, die sich von der schwachen Sicherheit lizenzierter Innovationen bis hin zur nachlässigen Kontrolle von Biosimilar (Lele, 2013) erstrecken. Das Vertrauen in die Nähe von Komplizen kann ebenfalls ein Hindernis in Geschäftsbereichen sein, die zu wenig sind, um eine unmittelbare Nähe zu legitimieren, oder weltweite Organisationen dazu zwingen, durch Nachbarschaftskomplexe zu handeln. Die Notwendigkeit, fünf bis zehn Komplizen zu beaufsichtigen, kann die Aufgabe, Konsistenz und Ausführung zu garantieren, sehr umständlich machen. Darüber hinaus behindert das Nicht-Erscheinen von Informationen in der Nähe in Ländern ohne Patientenregister oder epidemiologische Informationen, dass sich die Partner über die Ausgabenverwaltung und die wichtigsten Probleme und ungedeckten medizinischen Notwendigkeiten des Umfelds für das Wohlergehen der Nachbarschaft richten. Basis-Spalten sind eine typische Grenze in Ländern, in denen kein Rahmen vorhanden ist (z. B. in Afrika südlich der Sahara oder in Landregionen in Brasilien) oder wo das Vermögen schlecht ist, um es zu pflegen (wie in Russland, wo 9.5-Betten vorhanden sind) Jeder 1,000-Insasse und 2.9 in den USA verglichen, für jeden Kopf der medizinischen Dienstleistungen nur USD 887 und USD 8,895 in den USA.) 4 Schließlich haben zahlreiche sich entwickelnde Märkte die negativen Auswirkungen einer Abwesenheit von Experten für Sozialversicherungen . In einigen ländlichen Gegenden ist es sogar schwierig, Ärzte zu finden, und in China haben weniger als 30 Prozent der Fachkräfte für Human Services (Ärzte und Hausmeister) eine höhere Ausbildung oder höher (Lele, 2013).

4.0 Pharmaceutical Zielland für Aspen Australia Pharmaceuticals

Die Schätzung der südafrikanischen Pharmaindustrie stieg von 25.8 Milliarden US-Dollar vor 2015 Jahren auf rund 6.7 Milliarden US-Dollar. Diese Entwicklung schreitet zügig voran, und es ist zu erwarten, dass der Wert des pharmazeutischen Unternehmenssektors zwischen 10 Mrd. USD und 45 Mrd. USD liegen wird. Dies ist eine erfreuliche Nachricht für Aspen Australia Pharmaceuticals Company, die nach neuen Quellen der Entwicklung sucht, da die geschaffenen Märkte stagnieren. Für Patienten, die zuvor auf Medikamente zugegriffen haben, die auf der Landmasse nicht zugänglich waren, ist dies eine wichtige Nachricht. Es reicht jedoch nicht aus zu wissen, wo sich der nächste Entwicklungsmotor des Unternehmens befindet. Pioniere sollten ebenfalls verstehen, was die Entwicklung antreibt, welche Probleme auf sie zukommen und wie sie in Zukunft mit Wohlfühl-Frameworks arbeiten können, um in dieser umwerfenden Umgebung erfolgreich zu sein (Madisa, 85). Südafrikas Pharmamarkt entwickelt sich in jedem Bereich. Etwas außerhalb von 2020 und 2016 werden professionell verschriebene Medikamente mit einer durchschnittlichen jährlichen Entwicklungsrate von 2013%, Arzneimitteln mit 2020%, rezeptfreien Arzneimitteln mit 6% und medizinischen Geräten mit 9% geschätzt. Drei Komponenten treiben diese Entwicklung voran:

4.1 Urbanisierung

Afrikas Bevölkerung erlebt eine monströse Bewegung. Mit 2025 werden zwei Fünftel der finanziellen Entwicklung aus 30-Stadtgemeinschaften mit mindestens zwei Millionen Menschen stammen. 22 dieser städtischen Gebiete wird ein BIP in Höhe von 20 Milliarden (Levchenko, 2012) aufweisen. Städtische Gebiete schätzen bessere Logistikgrundlagen und Sozialversicherungskapazitäten, und städtische Familieneinheiten haben umso mehr Kaufkraft und sind schneller in der Lage, fortschrittliche Arzneimittel zu erhalten.

4.2 Sozialversicherungslimit

Irgendwo in der Nähe von 2005 und 2012 gab es in Afrika 70,000-Betten für neue Arztbetten, 16,000-Spezialisten und 60,000-Betreuer. Das Arrangement der medizinischen Dienstleistungen erweist sich als effektiver durch Aktivitäten, beispielsweise durch den Wechsel Mosambiks zu Anästhesisten und Angehörigen Südafrikas, die medizinische Begleiter zur Einleitung einer antiretroviralen Medikamentenbehandlung einsetzen. Die Präsentation von fantasievollen Fördermodellen erweitert das Limit noch weiter.

4.3 Das Geschäftsumfeld

Um ein stärkeres Umfeld für die Wirtschaft zu schaffen, haben die Regierungen Wertkontrolle und Einfuhrbeschränkungen eingeführt, um die Herstellung von Haushaltsdrogen zu unterstützen. erforderliche nationale Benennung, um Doppel- und Parallelimporte zu verringern; und feste Gesetze für Import, Großhandel und Einzelhandel. In der Pharmabranche verfestigen sich die Drogeriemarktketten in der Zwischenzeit, das Niveau und die vertikale Mischung sind auf dem Vormarsch, und der Zusammenbau nimmt zu (McIntyre, 2010). Ein Wirbelwind aus Fusionen und Übernahmen, gemeinsamen Bestrebungen, wichtigen Organisationen, Verbänden und privatem Wert führt zu einer weiteren Ausweitung der Geschäftsbereiche Afrikas.

5.0 Begründung für die Einstiegsstrategie in Arzneimittel in Südafrika

In einem Universum moderierender und stagnierender Märkte spricht Südafrika mit den letzten geographischen Stärken, in denen eine wirklich hohe Entwicklung noch erreichbar ist. Frühaufsteher können einen Weg finden, nach der Oberhand zu suchen:

5.1 Konzentrieren Sie sich auf Entwicklungsbereiche

Südafrika ist kein an einen Markt gebundener Markt, sondern vielmehr ein unverwechselbarer 54-Markt, der hinsichtlich der Größe des Unternehmenssektors, der Entwicklungsrichtung, der makroökonomischen Lage, der rechtmäßigen Struktur und der politischen Komplexität große Unterschiede zwischen den Nationen aufweist. In den vergangenen zehn Jahren haben zehn Nationen mehr als 66% des BIP Afrikas und das Wachstum insgesamt gefördert. 1 Ein wesentlicher Teil der offenen Tür liegt jedoch nicht auf nationaler Ebene, sondern in städtischen Gemeinden (Omar, 2010). Unsere Untersuchung zeigt, dass 37-Prozent der südafrikanischen Käufer in städtischen 30-Gemeinden angesammelt sind, in denen mehr Familieneinheiten als in Australien und den Niederlanden durch 2025 konsolidiert werden.

5.2 Stellen Sie feste Gruppen in der Nähe zusammen

Echte Fähigkeiten sind von entscheidender Bedeutung und erfordern ein Interesse an großen, überzeugenden Nachbarschafts- und Dealer-Gruppen. Das bedeutet, mehr Drogerie-Delegierte zu gewinnen, die speziellen Fähigkeiten der Gruppen aufzubauen und in der Nähe solide Häuptlinge auszuwählen und zu schaffen, die sie anführen. Deals-Gruppen sollten ebenfalls anpassungsfähig eingerichtet werden, um sie den Anforderungen benachbarter Märkte gegenüber aufgeschlossen zu machen.

5.3 Modeverbände

Pharmazeutische Unternehmen in der ganzen Welt benötigen Nachbarschaftskomplexe - Hersteller, Bündelungsorganisationen und Händler, die ihnen dabei helfen, die zahlreichen Geschäftsbereiche der Landmass kennenzulernen, mit ihren wechselnden Kundenwünschen, Wertschwerpunkten, Assemblierungs- und Aneignungsrahmen (Tempest, 2010). Ohne ein südafrikanisches Arzneimittelverwaltungsorgan müssen sie ebenfalls Ressourcen in Nachbarschaftsorganisationen einsetzen, um schwankende Verwaltungssituationen zu erfassen. Assoziationen mit Regierungen sind von ähnlicher Bedeutung, unabhängig davon, ob sie mit therapeutischen Beurteilungspionieren zusammenarbeiten, um den Forschungsbedarf zu bestimmen und die Subventionierung zu sichern, oder sich mit Wohlfühldiensten und Nichtregierungsorganisationen zusammenschließen, um offene Achtsamkeitskreuzzüge, Wohlseinscreening, Behandlung, Ausrüstung und Vorbereitung von Heilungsmöglichkeiten durchzuführen und Zentren. Johnson und Johnson zum Beispiel haben mit der südafrikanischen Regierung zusammengearbeitet, um ein Schulungsprogramm für das Wohlbefinden von Mutter, Kind und Jugendlichen zu präsentieren, das per Mobiltelefoninformation funktioniert (Outterson, 2013).

5.4 Antworten auf Probleme bei der Versorgung und Verteilung

In einigen Teilen Südafrikas stellen sich die Versorgungs- und Verteilungssysteme immer noch vor Herausforderungen: Die Kontrollen schreiten voran, die Transport- und Logistikstandorte sind unübersichtlich und die Durchlaufzeiten können lang sein. Die Fähigkeit, den Ausbreitungskanal voranzutreiben und praktikable Vorgänge vor diesem Testhintergrund zu etablieren, ist von grundlegender Bedeutung, um die Türen der Entwicklung offen zu halten. Zu den Methoden der Beherbergung gehören die Suche nach veränderten Ressourcen in Ländern mit festen politischen und geschäftlichen Strukturen, die Auslagerung von Lieferketten an externe Administratoren und die Bündelung mit Nachbarschaftslogistikanbietern, um praktische Transportkurse anzuerkennen (Satyanarayana, 2015). In der Schlüsselregion der Traditionen und der Kontrolle der Außenbezirke sollten Organisationen mit den zuverlässigsten Betreibern zusammenarbeiten, um Verzögerungen beim Versand zu minimieren, nur verstärkte Aneignungsschwerpunkte zu nutzen und sicherzustellen, dass alle Drucksachen der Traditionen wasser- und luftdicht sind.

6.0 Fazit

In einem Universum von schwindenden und stagnierenden Märkten spricht Südafrika bis in die letzten Regionen, in denen eine hohe Entwicklung noch möglich ist. Der Weg zum Erfolg liegt nach wie vor in einzelnen Verständnismärkten mit differenziertem Interesse. Early Mover mit der richtigen Herangehensweise sollten die Fähigkeit haben, die Oberhand zu gewinnen. Afrika wird in den kommenden Jahren weiter wachsen. Momentan ist dies eine ideale Gelegenheit für Medikamentenorganisationen, zu entscheiden, ob sie ein Teil dieser Entwicklung sein und, was noch wichtiger ist, einen dynamischen Beitrag zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens leisten möchten. Um diese Hindernisse zu überwinden, müssen Unternehmen das Zentrum ihrer Geschäftsmodelle von der Werbung und den Geschäftsabschlüssen zum Brand-by-Brand-Zugang verlagern, um das markenübergreifende Arrangieren zu koordinieren. Einige fahrpharmazeutische Organisationen haben Erfolge bei der Aktualisierung von Modellen mit Zugriffssteuerung erzielt. Beispielsweise hat Roche auf den Philippinen ein Bewertungsprogramm aufgelegt, das überlegt, was ein Patient bezahlen kann. Patienten, die Herceptin befürworten, durchlaufen einen von einer freien Organisation durchgeführten Methodentest und erhalten einen Rabatt, wenn sie nicht das Maximum zahlen können. Die Gastgeber von Novo Nordisk leiteten eine offene private Organisation in Kenia, die sich mit zahlreichen Zusammenkünften befasste, um Hindernisse in Bezug auf Achtsamkeit, Basis und Mäßigkeit zu beseitigen und 40,000-Diabetespatienten mit Insulin zu erreichen. Baxter entsandte in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsministerium das "Flying Angel" -Programm in China, um die Achtsamkeits-, Zugangs- und Angemessenheitsprobleme der Peritonealdialyse (PD) bei rustikalen ESRD-Patienten anzugehen. Baxter investierte Ressourcen in die Vorbereitung von Nephrologen und medizinischen Betreuern in den Einrichtungen der Provinzärzte sowie in die Entwicklung von Logistikrahmen, obwohl der Gesetzgeber Behandlungsregeln in den Provinzzonen vorlegte, die Bestätigung der PD-Behandlung durch die Kliniken anordnete und rustikale Patienten finanzierte, indem er die gemeinsame Rate herabsetzte Anteil. Bisher beschränkten sich die meisten Erfolge auf einzelne Märkte und berücksichtigten speziell festgelegte Aktivitäten. Nur wenige Pharmaunternehmen haben eine unverwechselbare marktübergreifende Perspektive, was Best Practices für den Zugang angeht. Sie benötigen jedoch eine solche Sichtweise, um ihre Eingangsausführung unvoreingenommen zu beurteilen und Medikamente gezielt einzusetzen, um sie zu verbessern.

Referenzen

Aspen, A., 2012. Biologika sind die Schneide. Australischer Apotheker, 1.

Cavusgil, ST, Knight, G., Riesenberger, JR, Rammal, HG und Rose, EL, 2014. Internationale Geschäfte. Pearson Australia.

Chong, CP, March, G., Clark, A., Gilbert, A., Hassali, MA und Bahari, MB, 2011. Eine landesweite Studie zu Substitutionspraktiken generischer Arzneimittel australischer Apotheker und zur Patientenakzeptanz. Integritätsrichtlinie, 99 (2), pp.139-148.

Daba, L., 2014. Vermarktungsherausforderungen und -perspektiven ausgewählter Pharmahersteller in Äthiopien: Die Fälle Epharm, Cadila und Apf (Doktorarbeit, St. Mary's University).

Floether, FU, 2012. Aufstrebende asiatische Biotech-Pharma-Industrie-vergleichende Perspektiven. Biotechnologie in der Landwirtschaft, Industrie und Medizin, P.107.

Prognose, SGD, 2015. Mikronährstoffe in der Gesundheit und. Australischer Apotheker, 1.

Gelb, S., 2014. Ausländische Direktinvestitionen Südafrikas mit den BRIC-Ländern. Arbeitspapierreihe des SECO / WTI-Projekts zur akademischen Zusammenarbeit, 10.

Haggan, M., 2012. RU OK ?: Tag mit Preisverleihung. PS-Post-Skript (Nov 2012), S.12.

Lele, C., 2013. Ein erfolgreicher Weg zur Erfüllung der Pharmakovigilanz-Verpflichtungen. Chemiker, 84 (7 / 8), S.24-26.

Madisa, N., 2016. Bewertung von Zielunternehmen bei Fusionen und Übernahmen: Fall Aspen Pharmacare und Adcock Ingram (Doktorarbeit).

McCoy, D., Pitsillidis, A., Grant, J., Weaver, N., Kreibich, C., Krebs, B., Völker, G., Savage, S. und Levchenko, K., 2012. Pharmaleaks: Verständnis für das Geschäft von Online-Pharma-Affiliate-Programmen. Wird als Teil des 21st USENIX Security Symposiums (USENIX Security 12) (S. 1-16) präsentiert.

McIntyre, D., 2010. Beteiligung des Privatsektors an der Finanzierung und Erbringung von Gesundheitsleistungen in Südafrika: Auswirkungen auf Gerechtigkeit und Zugang zur Gesundheitsversorgung. Regionales Netzwerk für Gerechtigkeit in der Gesundheit in Ost- und Südafrika (EQUINET).

Moon, S., Jambert, E., Childs, M. und von Schoen-Angerer, T., 2011. Eine Win-Win-Lösung ?: Eine kritische Analyse der Preisstaffelung, um den Zugang zu Arzneimitteln in Entwicklungsländern zu verbessern. Globalisierung und Gesundheit, 7 (1), S.1.

Othman, N., Vitry, AI, Roughead, EE, Ismail, SB und Omar, K., 2010. Arzneimittelinformationen von Arzneimittelvertretern: eine Vergleichsstudie in Australien und Malaysia. BMC Public Health, 10 (1), S.1.

Outterson, K., 2013. Pharmaceutical Arbitrage: Ausgleich zwischen Zugang und Innovation auf den internationalen Märkten für verschreibungspflichtige Arzneimittel. Yale Journal of Health Policy, Recht und Ethik, 5 (1), S. 4.

PBS, PBS, 2015. Bericht hebt regulatorische Kopfschmerzen hervor. Australischer Apotheker, 1.

Pearson, SA, Pesa, N., Langton, JM, Drew, A., Faedo, M. und Robertson, J., 2015. Studien mit den Daten des australischen Pharmaceutical Benefits Scheme für pharmakoepidemiologische Forschung: systematische Überprüfung der veröffentlichten Literatur (1987 – 2013). Pharmakoepidemiologie und Arzneimittelsicherheit, 24 (5), pp.447-455.

Srivastava, Sadhana, Pramod Prajapati, K. Satyanarayana., 2015. Einheit für geistiges Eigentum. "Förderung des Zugangs zu Medikamenten durch weltweite Zusammenarbeit: Eine neue Strategie durch Nord-Süd-Zusammenarbeit." Weltkonferenz der Wissenschaftler über regionale Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie: Chancen und Herausforderungen im Kontext der Globalisierung 183 (2010): 59.

Tempest, B., 2010. Ein Strukturwandel auf dem globalen Pharmamarkt. Journal of Generic Medicines: Das Business Journal für den Sektor Generic Medicines, 7 (2), pp.113-117.

Viviers, W., Lubbe, M., Steenkamp, ​​E. und Olivier, D., 2014. Ermittlung realistischer Exportchancen für die südafrikanische Pharmaindustrie. Internationale Zeitschrift für Wirtschaft und Wirtschaft (Online), 13 (2), S.231.

Anhänge:
Reichen Sie dasBeschreibungDateigröße
Laden Sie diese Datei herunter (global_business.pdf)Globales GeschäftGlobales Geschäft286 kB

Weitere Beispielschriften

Besondere Angebot!
Testen Sie mit COUPON: UREKA15 um 15.0% zu deaktivieren.

Alle neuen Bestellungen am:

Schreiben, umschreiben und bearbeiten

Bestellen Sie jetzt